Willkommen auf der Website der Gemeinde Klosters-Serneus



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck VersionPDF

Lawinengefahr / Lawinenschiessen in der Gemeinde Klosters-Serneus

Lawinengefahr / Lawinenschiessen in der Gemeinde Klosters-Serneus

Bei Lawinengefahr fungiert die Gemeindepolizei als Auskunftsstelle, Tel. Nr. 081 423 36 80. Weitere Hinweise findet man unter www.klosters-serneus.ch.

Wir machen die Öffentlichkeit darauf aufmerksam, dass der Lawinendienst der Gemeinde Klosters-Serneus, der Rettungsdienst der Klosters-Madrisa Bergbahnen AG sowie die Davos Klosters Bergbahnen AG im Parsenn- / Gotschnagebiet während des Winters 2018/19 zur Sicherung von Verkehrswegen, Wohnstätten und Skipi­sten Lawinenschiessen mit Sprengmasten (Fernauslösung), Raketenrohr und / oder Sprengmittel sowie mit Helikopter durchführen werden. Dabei fallen insbesondere nachfolgende gefährdete Gebiete in Betracht:

  • Tal, Monbiel

  • Schlappin

  • Gotschnagrat

  • Saaser Calanda

Im Bedarfsfall wird bei starken Schneefällen auch nachts geschossen. Vor dem Begehen der gefährdeten Ge­biete bei und unmittelbar nach stärkeren Schneefällen wird gewarnt. Die Weisungen und Anordnungen der Organe des Lawinendienstes und der Gemeindepolizei Klosters-Serneus, des Madrisa-Rettungsdienstes sowie der Davos Klosters Bergbahnen AG im Parsenn- / Gotschnagebiet sind zu befolgen, anson­sten jede Verantwortung für Unfälle, die sich aus der Missachtung von Sicherheitsvorkehrungen ergeben, abge­lehnt wird.

Das Berühren bzw. Auflesen von Blindgängern oder Ge­schossteilen wie Zünder, Geschossköpfe, Geschossböden etc., die noch Sprengstoff enthalten könnten, ist wegen ihrer Gefährlichkeit verboten. Allfällige Blindgängerfunde sind zu markieren und unverzüglich dem nächsten Polizeiposten oder Tel Nr. 033 223 57 27 bzw. 117 zu melden.

Die strafrechtliche Ahndung gemäss Art. 225 oder ande­ren Bestimmungen des Schweizerischen Strafgesetzbuches bleibt vorbehalten.

 

Klosters, 13.12.2018 Gemeindelawinendienst Gemeindpolizei

 



Datum der Neuigkeit 17. Dez. 2018

© Copyright
Gemeinde Klosters-Serneus 2019