http://www.klosters-serneus.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=730852
13.11.2019 08:39:17


Aufforderung für das Zurückschneiden von Bäumen, Hecken und Sträuchern entlang von Strassen, Rad- und Gehweganlagen

Wir machen Sie höflich darauf aufmerksam, dass gemäss Artikel 21 u. 22 der Strassenverordnung des Kantons Graubünden (StrV), der Raum über der Fahrbahn bis auf eine Höhe von 5.00 m von überhängenden Ästen freizuhalten ist. Rad- und Gehweganlagen sind auf eine Höhe von 3.50 m freizuhalten. Der Abstand zum Strassenrand muss innerorts mindestens 0,5 Meter betragen. Im Sichtzonenbereich von Ausfahrten oder Strasseneinmündungen dürfen Pflanzen und Einfriedungen eine Höhe von höchstens 1.0 m ab der Fahrbahn erreichen. Diese Höhen müssen insbesondere auch bei Schneelast eingehalten werden. Pflanzen von angrenzenden Grundstücken dürfen die Wirkung von Strassenbeleuchtungen nicht beeinträchtigen und sind bis auf Lampenhöhe zurückzuschneiden. Auch die Signalisationen und Verkehrsspiegel müssen von allen Strassenseiten gut sichtbar bleiben.

Wir ersuchen die Grundeigentümer und die zuständigen Hauswarte sich unbedingt an diese Vorschrift zu halten, Bäume, Hecken und Sträucher laufend und unaufgefordert zurückzuschneiden.

 

Gemeindepolizei Klosters-Serneus


Dokument Lichtraum Sichtweiten Knoten (docx, 325.6 kB)


Datum der Neuigkeit 22. Juli 2019
  zur Übersicht